Kapital in der Wirtschaftskrise
Jedes neue Unternehmen braucht Kapital. Es braucht Kapital für die ersten Investitionen und es braucht Kapital um für eine Weile ohne Einkommen zu funktionieren, bis Verträge geschlossen werden, und bis das Geschäft gut genug läuft dass es aufgekauft werden kann, oder dass es sich selbst finanzieren kann. Allerdings ist es heute gar nicht mehr so einfach dieses Startkapital zusammenzubringen, selbst wenn man eine sehr gute Geschäftsidee hat. Angel Investoren versuchen nun ihr Portfolio zu beschützen damit die Firmen in ihrem Portfolio nicht Pleite gehen. Die, die normalerweise froh gewesen wären in ein Unternehmen in ihrer Umgebung zu investieren haben jetzt nicht mehr so viel Geld zum investieren, oder sie suchen sichere Anlagen wie Wertpapiere die von dem Staat vergeben werden, oder das alte Tagesgeldkonto. Der Kredit von der Bank wird auch immer mehr zu einem Mythos, denn kaum eine Bank traut sich heute noch einen Kredit für ein Startup zu geben. Von der Familie und von Freunden bekommt man auch nur selten noch etwas, und auch dann kann man sich die Frage stellen, ob es doch nicht besser wäre dieses gesparte Geld nicht zu riskieren. Um in diesen Bedingungen doch noch ein Unternehmen zu starten muss man sich etwas einfallen lassen. Zum Beispiel sollte man seinen ganzen Geschäftsplan überdenken, und kleiner starten als geplant. Dies kann frustrierend wirken, aber es ist in einem gewissen Sinne auch ein Test für den neuen Unternehmer. Tatsache ist, dass man wohl keine Alternative hat, als wirklich alles umzudenken, und so zu gestalten, dass man kleiner anfängt. Dies bedeutet vielleicht auch, dass es länger dauert bis man die Wunschzahlen erreicht, aber es ist eine Lösung für das Problem. Es wird auch weniger riskiert, was in der heutigen Risikoreichen Situation nicht schlecht ist. Auf schnelles Wachstum muss man verzichten und man sollte auf Effizienz setzen. Alle Kosten die nicht absolut notwendig sind sollten zweimal überdacht werden. Nun ist kein Platz für emotives Ausgeben. Ein Privatkredit kann ein Teil der Lösung sein. Zwar bekommen sie nicht mehr als 10.000 Euro, aber die können auch nützlich sein um einen Teil der Kosten zu decken. Achten sie aber darauf wie sie diesen Kredit zurückzahlen und wie sich ihr Unternehmen entwickeln wird. Behalten sie immer die Summe für ein paar Raten damit sie im Notfall für einige Monate abgesichert sind. Factoring kann auch eine Lösung sein, wenn sie schon einige Rechnungen gemacht haben. Es gibt Firmen die Factoring schon ab 100 Euro anbieten. Mit den Summen die sie bekommen können sie neue Aktivitäten finanzieren die den Umsatz steigern. Wenn sie Geräte benutzen, können sie diese vielleicht vermieten während sie nicht benutzt werden. Das Gleiche können sie auch mit ihrem Büro machen oder mit dem Firmenwagen. Sehr viel werden sie daran nicht verdienen, aber es ist ein stabiles Einkommen, das sie benutzen können um neue Kunden zu finden. Vergessen sie nicht, dass es viele Betriebe gibt die nun in der Klemme stecken und für jede Lösung offen sind. So können sie auch neue Geschäftspartner finden.
Impressum