E-Mail als Kommunikationstool zum Kunden
E-mails sind eine gute Art um zu werben. Eigentlich kosten sie nichts und sie können schnell und einfach viele Personen erreichen. Allerdings, sollten sie Spam vermeiden. Schicken sie monatlich eine Email an interessierte Personen, aber nur an die, die zugestimmt haben ihre Emails zu erhalten. Nachdem sie diese Liste haben, sollten sie das Beste daraus machen. Deswegen hier ein paar Tipps dazu. Passen sie besonders auf die Subject Zeile auf. Diese muss den Empfänger ermutigen die Email zu lesen. Sie müssen sicher sein, dass ihre Empfänger an dem Titel interessiert sind und deshalb sollte er für sie relevant sein. Aber er sollte auch ernst klingen und wichtig. Am besten kommt noch ein hauch von Dringlichkeit dazu, damit die Email sofort gelesen wird. Benutzen sie eine seriöse Email Adresse die Vertrauen erweckt. Entweder ihren Namen oder den Namen ihres Unternehmens. Benutzen sie nur atraktive Grafiken. Kitschige, unprofessionelle und unseriöse Grafiken helfen nicht, sondern ermutigen den Empfänger die Email zu löschen. Fragen sie sich ob eine bestimmte Grafik etwas Wichtiges beiträgt und wenn nicht löschen sie sie. Benutzen sie eventuell etwas Grafik wenn sie viel Text in ihrer Email haben. Wenn sie ihre Email schreiben, sollten sie alle Verbindungen zu Spam vermeiden. Benutzen sie keine Spam Worte in der Subjektlinie, also ohne „gratis“ usw. Emailprogramme werden diese Wörter filtern und ihre Emails nicht verschicken. Und selbst wenn sie durchkommen, werden sie sofort von den Empfängern gelöscht. Eine effiziente Email muss eine Einladung zur Handlung haben und die Empfänger überzeugen sie durchzuführen. Ohne diese Einladung, ist ihre Email wertlos. Sie sollten eine Statistik machen um zu sehen was am besten funktioniert und was nicht funktioniert. Wählen sie den Zeitpunkt der Email. Schicken sie keine Emails am Wochenende, denn Montag früh ist das Postfach ihrer Empfänger voll. Ihre Email taucht unter. Das gleiche gilt auch für Freitagnachmittag, wann niemand Lust auf Emails hat. Denken sie auch daran, wann die Empfänger ihren Service nutzen sollen und versuchen sie sich vorzustellen wann während der Woche, und wann während des Tages sie ihr Angebot am meisten interessiert. Schicken sie die Emails nur selten. Umso öfter sie die Emails schicken, umso mehr Menschen werden aus ihrer Emailliste aussteigen. Denken sie auch gut darüber nachwas ihre Empfänger wirklich interessiert und schicken sie ihnen nichts anderes. Wenn sie Antworten erhalten, antworten sie auch so schnell wie möglich. Pflegen sie ihre Email Liste und ihre Empfänger. Fragen sie manchmal nach Anregungen oder danach was sie interessant fanden oder nicht. So können sie eine immer bessere Emailliste aufbauen. Bieten sie aber auch an, dass die Leute einfach aussteigen, denn das ist fair. Verschicken sie nie Emails an Personen die nicht direkt daran interessiert sind oder die nicht ausdrücklich damit einverstanden sind ihre Emails zu erhalten. So ruinieren sie ihren Ruf, ihre Emails werden nicht mehr gesendet, und in manchen Fällen ist es sogar strafbar Spam zu verschicken.
Impressum