Vertrauen aufbauen
Die aktuelle Wirtschaftskrise ist eine Krise des Vertrauens und deshalb ist es sehr wichtig, dass sie Vertrauen erwecken. Vertrauen bringt viele Vorteile in ein Geschäft je nach dem mit wem sie ein Geschäftsverhältnis aufbauen wollen. Denn ihre Mitarbeiter brauchen Vertrauen in sie, ihre Kunden brauchen Vertrauen in sie und ihre Partner brauchen auch Vertrauen in sie. Wenn ihnen diese Personen nicht vertrauen, verlieren sie Geld. Denn: weniger Kunden kaufen von ihnen, ihre Partner bieten ihnen schlechtere Konditionen und ihre Mitarbeiter arbeiten weniger engagiert und sind weniger bereit sich in wichtigen Situationen für sie einzusetzen. Dazu kommt noch, dass nicht genügendes Vertrauen die Kosten aller Transaktionen steigert: alles braucht mehr Verhandlung, Kommunikation und Information was alles in die Länge zieht und die Kosten steigert. Im Gegensatz dazu, können Unternehmen die viel Vertrauen aufbauen alles leichter und schneller machen. Manchmal bedeutet dies auch viel bessere Verträge und vor allem kürzere Reaktionszeiten. Dies ist ein wichtiger kompetitiver Vorteil. Aber Unternehmen die Vertrauen erwecken haben es auch mit den Kunden leichter. Denn wenn ein Kunde einem vertraut, dann ist er auch bereit die Produkte oder die Leistungen weiter zu empfehlen. Auch wenn ein Fehler passiert, sind die Chancen viel höher den Kunden trotzdem zu behalten. Als Leiter eines Unternehmens müssen sie als Erstes Vertrauen erwecken. Vertrauen besteht aus zwei wichtigen Teilen: Kompetenz und Charakter. Die Dimensionen des Charakters die wichtig sind, sind zum Beispiel Anstand, ihre Veranlassungen und die Art und Weise auf der sie mit Mitmenschen umgehen. Kompetenz bedeutet zum Beispiel Erfahrung, Wissen, Begabungen und die Resultate die sie erzielt haben. Es ist wichtig beide Kriterien zu erfüllen. Eine Person die sehr ehrlich ist, aber die keine Resultate bringt oder die sich in ihrem Beruf nicht richtig auskennt, erweckt kein Vertrauen, und das gleiche gilt für eine Person die zwar gute Resultate und ein Experte ist, die aber falsch ist. Vertrauen aufzubauen sollte zu eines ihrer Ziele werden. Dann müssen sie alle Komponenten des Vertrauens durch konkretes Verhalten aufbauen. Dazu gehört auch die passende Kommunikation. Sie können zum Beispiel folgendes tun: seien sie direkt und ehrlich. Wenn sie nicht das tun was sie sagen, kann ihnen niemand vertrauen. Zeigen sie Respekt und machen sie keine riskanten Aussagen. Bauen sie Transparenz auf, denn wenn sie ihre Mitmenschen kennen vertrauen sie ihnen auch mehr. Wenn sie etwas falsch machen, verbessern sie es so gut und schnell wie es geht. Loyalität ist sehr wichtig für Vertrauen. Menschen oder Unternehmen die nicht loyal handeln werden verachtet. Investieren sie darin immer besser zu werden. Versuchen sie immer mit konkreten Resultaten zu kommen und wenn sie dieser erreichen versuchen sie so viele Menschen wie möglich darüber zu informieren. Achten sie auf die Erwartungen die die Menschen von ihnen haben. Manchmal sind diese zu hoch, und sie sollten darauf achten, dass diese immer der Realität entsprechen. Es ist besser weniger zu versprechen und mehr zu leisten. Um Vertrauen aufzubauen müssen sie auch zuhören und den anderen zeigen dass sie sie verstehen. Aber Vertrauen und die Werte die damit zusammenhängen sollten ein Teil der Philosophie des gesamten Unternehmens sein. Promovieren sie sie also dem entsprechend und achten sie darauf dass sie auch im Verhalten zu sehen sind.
Impressum