Kundenzufriedenheit messen
Kunden bringen den Umsatz und somit sind Kunden das Wichtigste in einem Geschäft. Das bedeutet, dass Kunden zufrieden sein sollten. Natürlich ist es ideal, wenn Kunden mehr als zufrieden sind, aber was klar ist, ist dass unzufriedene Kunden früher oder später zu ihrer Konkurrenz gehen. Damit das nicht passiert, müssen sie immer wissen was ihren Kunden passt, und was ihnen nicht passt. Natürlich können sie darauf warten dass sie ihnen eine Email schreiben, oder sie können sich auch darauf verlassen was sie in einem Telefonat aufschnappen. Jedoch sind diese Methoden nur ein geringer Teil davon was es bedeutet sich darum zu kümmern dass die Kunden immer zufrieden sind. Am besten benutzen sie eine Online Umfrage. Dies ist einfach auszufüllen und dauert viel weniger als ein gedruckter Fragebogen. Dazu kommt noch, dass sie die Resultate sofort auswerten können, ohne jemanden zu bezahlen um die Daten in ein Programm einzutippen. Aber wenn sie den Online Fragebogen verschicken, wissen sie schon dass ihr Kunde vor dem PC sitzt wenn er die Einladung bekommt, und somit muss er nur ein paar mal klicken um mitzumachen. Der Fragebogen sollte nicht zu lang sein, und hauptsächlich Fragen haben bei denen man die Antworten einfach anklicken kann. Natürlich brauchen sie aber auch ein paar Fragen bei denen man in Sätzen antwortet. Die statistische Auswertung kann aber nur für Fragen gemacht werden bei denen sie Likert Skalen benutzt, also solche wie unzufrieden, zufrieden, sehr zufrieden, usw. Es ist zu empfehlen, dass sie den Fragebogen von Anfang an gut machen, und dass die meisten Fragen im Laufe der Zeit gleich bleiben, damit sie die Zufriedenheit ihrer Kunden auch auf längere Zeit verfolgen können, damit sie sehen wie sich das entwickelt. Fragen sie in ihren Fragebögen auch immer über neue Ideen oder Bedürfnisse die ihre Kunden haben. So können sie neue Ideen bekommen, was sie ihren Kunden bieten können: bezahlt oder unbezahlt. Wenn ihnen jemand eine besonders gute Idee gibt, und sie wissen wer es war, danken sie ihm persönlich. Durch online Umfragen können sie auch ihre neuen Ideen testen, und sie so entwickeln. Belasten sie ihre Kunden aber nicht mit Umfragen. Je nach dem wie lange die Umfrage dauert, können sie sie monatlich oder alle drei Monate verschicken. Sie können aber auch schlau sein und den Moment spekulieren in dem sie die Umfrage verschicken. Wenn sie sie verschicken nach dem sie etwas Nettes für ihre Kunden getan haben, werden sicherlich alle sagen dass sie zufriedener sind. Dies ist einerseits schlecht für sie, weil so die Ergebnisse entstellt werden, aber ab und zu können sie die Ergebnisse opfern, damit sie ihren Kunden helfen sich selbst zu überreden, dass sie zufrieden sind. Denn wenn sie in einem Fragebogen öffentlich angeben, dass sie zufrieden sind, werden sie sich danach auch so benehmen, und sich selbst überreden, dass sie zufriedener sind. Es ist zu empfehlen dass sie einige Kenntnisse über Statistik besitzen um die Ergebnisse auszuwerten, und jemand der sozial Wissenschaften, Marketing oder Psychologie studiert hat, sollte ihnen dabei helfen die Fragen für den Fragebogen zu gestalten.
Impressum