Die Falle der Ruhe
Es gibt eine Falle bei jedem Geschäft die auf alle Gründer wartet. Nach dem das Geschäft einiger Maßen läuft, läuft es weiter, aber es entwickelt sich nicht mehr. Wieso fragt man sich, was kann man tun um dem Wachstum einen Ruck zu geben. Manchmal kommt man nie drauf und das Geschäft bleibt im Bereich der Mittelmäßigkeit. Die Falle besteht darin, dass nach einiger Zeit viele Gründer ihren Schub verlieren. Sie werden in ihrer Managerrolle begraben und finden keine Zeit mehr um das Geschäft zum Wachsen zu bringen. Manager sind da um dafür zu sorgen dass alles so bleibt wie es ist. Sie kümmern sich darum die Konsistenz des Geschäftes zu hüten und dafür zu sorgen dass alles stabil und sicher bleibt. Doch Wachstum bedeutet eine Änderung und etwas weniger Stabilität. Denn es bedeutet Dinge anders zu machen neue Risiken einzugehen und wieder zu bangen und zu planen und zu ändern und wieder etwas Neues auszuprobieren. Nach dem man die Anfangszeit des eines Startups überlebt, freut man sich erstmal dem Stress los zu werden. Man fühlt sich sicherer und bequemer. Doch dies ist gefährlich, denn der Startup dauert länger als nur bis man sich sicher fühlt. Erst nach fünf bis sechs Jahren kann man sagen dass der Startup wirklich vorbei ist. Deshalb sollten sie eine Weile lang diese Bequemlichkeit genießen. Aber nicht zu lange: einen Monat, vielleicht zwei. Nehmen sie sich dann wenigstens ein paar Tage frei, und kommen sie dann mit neuem Enthusiasmus zurück um einen neuen Aufschwung zu starten. Überlegen sie ihre Mitarbeiter zu schulen damit sie mehr von ihren Managerfunktionen übernehmen können. Achten sie besonders darauf und planen sie das frühzeitig ein. Kümmern sie sich dann mehr darum aggressiv für ihr Unternehmen zu werben. Kümmern sie sich mehr um Verkauf. Denn dies ist der Moment in dem sie richtig für ihr neues Unternehmen werben können, und in dem sie Aufmerksamkeit erregen können. Bauen sie bei ihren jetzigen Kunden und bei ihren zukünftigen Kunden ein positives Image auf und zeigen sie, dass sie kräftig sind. Wagen sie es auch an neue Möglichkeiten zu denken, sogar an neue Partnerschaften. Vielleicht ist es Zeit ihr Unternehmen umzugestalten, so dass ihr jetziges Projekt gesichert ist, aber dass sie auch neue Projekte beginnen können und somit mehr entwickeln kann. Oder verbessern sie ihr Produkt. Eine andere Möglichkeit ist auf einen neuen Markt zu gehen, zum Beispiel eine neue Zielgruppe für das gleiche Produkt oder eine neue geografische Region. Wichtig ist aber auf jeden Fall dass sie sich wieder für neues öffnen und neue Wege finden, aber diese dann auch gehen.
Impressum