KMUs entdecken Krise als Chance - fiktives Beispiel eines Gartencenters
Im Zuge der Wirtschaftskrise werden viele Menschen es sich dieses Jahr nicht leisten können, in Urlaub zu fahren. Kostspielige Hobbies wie Tennis, Segeln oder der Besuch eines Fitnessstudios fallen ebenfalls mehr und mehr der Krise zum Opfer. Doch für eine Branche bietet die Krise eine Chance - die Gartencenter. Mit Marketing-Aktivitäten machen sie zurzeit auf sich aufmerksam und preisen den Garten als eine Oase der Erholung an. Denn im eigenen Garten kann man sich, statt Geld für einen teuren Urlaub auszugeben, ganz umsonst entspannen. Außerdem bietet der Garten jede Menge Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung. Ob man beim Unkraut jäten Kalorien abarbeitet, auf dem Rasen Handstand übt oder einen neuen Teich anlegt - den sportlichen und kreativen Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Da lohnt sich auch der Kauf von neuen Pflanzen und Gartenmöbeln, denn im Gegenzug spart man schließlich am Urlaub und an den Ausgaben für andere teure Hobbies. Zudem bieten viele Gartencenter Pflanzen und Möbel im Rahmen von Marketing-Aktionen zurzeit zu verlockend günstigen Preisen an, so dass es sich erst recht lohnt, dort zuzugreifen. Das Marketingkonzept der Gartencenter scheint aufzugehen, denn die Branche boomt wie seit langem nicht mehr. Andere kleine und mittlere Unternehmen sollten sich das Beispiel der Gartencenter zum Vorbild nehmen und in der Wirtschaftskrise eine ähnliche Nische für ihre Produkte suchen, die ihren Kunden preiswerte Lifestyle-Alternativen bieten. Die Zeit für Heimwerkermärkte, Handarbeitsläden und Gameshops war nie besser.

Quelle: Advanco GmbH
Impressum